11. + 12. April (Easter Egg)

Auf der Wiese werden ‚Ostereier‘ versteckt!

Die aktuelle Zeit ist eine besondere Zeit. Um es klarer zu sagen, aus menschlich-gesellschaftlicher Sicht befinden wir uns in einer Zeit, die man kein zweites Mal braucht. Sie ist schrecklich!

Trotzdem oder gerade deswegen, möchte ich hier von aktuellen Aktionen auf unserer Wiese berichten und einige Impressionen vermitteln.

1 = Wiesenschaumkraut, 2 = Immergrün, 3 = Blüten der Felsenbirne

Wir pflanzten am 11. April auf der Wiese zwölf kleine, bienenfreundliche ‚Easter Eggs‘. Es ergibt sich der Gedanke: ‚Ist das gut oder bringt man da fremdes Material auf ein Terrain, wo es nicht hingehört?‘.

Als Unterstützer der Natur und Freund des Lebens sage ich, ja das ist gut! Als ‚Logikinteressierter‘ frage ich: ‚Hätte man das lebende Material / die Pflanzen lieber wegschmeißen sollen?‘. Im Leben nicht! Außerdem bei dem Platz den wir haben … ähm … nein!

Gepflantzt wurden u.a. Flockenblumen, Platterbsen und Heckenkirschen.

Frohe Ostern 2020

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung